Color Sound by Joachim Hirling

Der am Bodensee geborene und in Karlsruhe lebende Künstler Joachim Hirling ist zweifelsohne einer der Begabten, vielseitig Talentierten und ebenso Schaffenden seiner Gilde. Die Studien der Malerei und der chinesischen Kalligrafie an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe sowie an der Taipei National University of the Arts (Taiwan) gehören sicher zu den relevanten Meilensteinen, die des Künstlers Facetten zum Leben erweckten.

In der Fächerstadt zeigt sich Joachim Hirling heute an verschiedenen Wirkstätten. Dazu zählen das ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie, wo er im Architektur-Aufbauteam beschäftigt ist, der Querfunk, Freies Radio Karlsruhe, sowie die kleine aber feine POLY Produzentengalerie in der Viktoriastraße 9.

1-mici-20160325D75_1731-2

 

Bei seiner aktuellen Ausstellung Color Sound VIII in der POLY demonstriert das selbst auch Gitarre spielende Multitalent die Verbindung zwischen Farben und Klängen. Der neugierige Besucher dieser interdisziplinären Ausstellung (19.3.-31.3.16) kann eigen-initiativ schlendern zwischen den Welten des Hör- und des optischen Genusses.

Mit Hilfe von eher improvisierten Audio-Tools habe ich auf Soundcloud ein paar Gedanken von Joachim Hirling zu seiner Ausstellung eingefangen wie auch die dedizierten Töne , die sich leicht durch eine Fingerfahrt auf dem Rand der farblich nuancierten Gläser erzeugen ließen. Demonstriert wurden zwei Oktaven der sogenannten jeweils 12 Halbtöne umfassenden “Chromatischen Tonleiter“. Und wie Ihr mich kennt, dürfen natürlich auch ein paar Fotos zur Szene nicht fehlen! :-)

 

2-mici-20160325D75_1752 3-mici-20160325D75_1770 4-mici-20160325D75_1771 5-mici-20160325D75_1795 6-mici-20160325D75_1800 7-mici-20160325D75_1810 8-mici-20160325D75_1813

Alle Fotos: Michael M. Roth, MicialMedia

Links im Kontext:

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>