MicialMedia Business Brunch und CyberForum Open Doors

In Karlsruhe erfreuen wir uns einer Vielzahl von Veranstaltungen, bei denen Menschen präsentieren, informieren und vor allem miteinander kommunizieren. Heute nennen wir das gerne netzwerken. Der von mir 2011 gegründete Social Media Club Karlsruhe (Xing | Facebook | Twitter) verfolgt mit den Social Media Nights ein äquivalentes Anliegen. Darüber hinaus gibt es weitere, die in Karlsruhe schon länger präsent sind, und ihre Wurzeln im IT-Bereich haben, wie den Webmontag Karlsruhe (nächste Veranstaltung: 18.2.2013, 19:00). Der von Beate Paland betreute IT-Kalender gibt so manchen nützlichen Tipp. Toll wäre es, wenn der vom Medienbüro der Stadt Karlsruhe betriebene Veranstaltungskalender, bisher die Bereiche Stadtleben, Kultur, Sport umfassend, auch Themen wie Technologie und Medien beinhalten würde. Schließlich handelt es sich bei Karlsruhe um eine TechnologieRegion. Eine Veranstaltung wie die Open Doors des CyberForum Karlsruhe, auf die ich gleich noch eingehe, darf dort sehr gerne genannt und/oder beschrieben, wenigstens referenziert werden.

Wenn an einem Tag gleich zwei Netzwerk-Events stattfinden, dann macht das diesen Tag als Ganzes um so spannender und interessanter. Den MicialMedia Business Brunch (Nr. 2) hatte ich für den Freitag, 25.1.13, 11 bis 13 Uhr, mit der Location Gelbe Seiten – Café . Bar . Lounge angekündigt. Von ca. 8 angemeldeten Personen erschienen immerhin 5, so dass wir uns in einer kleinen, kuscheligen Runde austauschen konnten. Auch wenn Treffen in einer solchen Runde Einzeltreffen mit Freunden, Geschäftspartnern oder Kunden nicht ersetzen, so räume ich ein, dass ich ein solches Event immer gerne dann ansetze, wenn ich mich ohnehin mit einer Reihe von Leuten mal wieder treffen wollte, aber der Tag dafür zu wenig Stunden und die Woche zu wenig Tage hat. Und oft entstehen dabei noch Synergie- und Aha-Effekte, Erkenntnisse werden gewonnen wie “Ach Du bist doch der oder die …”, Visitenkarten machen die Runde – so soll es sein! Typischerweise handelt es sich bei den Teilnehmern um Unternehmer aus den Bereichen Social Media, Kommunikation, Marketing und der Fotografie mit einer Option für Interessenten aus (weiteren Teilen) der Kunst, Kultur oder Bildung und Politik. Beim 2. MicialMedia Business Brunch erschienen Jutta Käthler, Ralf Pytlik und Ute Klingelhöfer als Vertreter der erstgenannten Branchen sowie Klaus Eppele als Fotograf und ursprünglicher Informatiker, was mich an meine eigene Vita erinnerte. Zu den Inspirationseffekten zählte beispielsweise, dass sich Ralf für das spannende Veranstaltungsformat TEDx (TED = Technology, Entertainment and Design; x = unabhängig organisiertes, lizenziertes TED Event) interessierte, das ich schon in verschiedenen Städten Deutschlands fotografieren durfte. An dieser Stelle gerne der Hinweis auf bevorstehende TEDx Events in der (weiteren) Region von Karlsruhe:

Der 2. MicialMedia Business Brunch war eine kleine, aber feine Runde mit netten und interessanten Leuten – Gerne wieder!

Bild: Michael M. Roth, MicialMedia | Kleine Runde: Ute, Klaus und Ralf.

Bild: Michael M. Roth, MicialMedia | Jutta, den Fotografen fest im Blick, gesellte sich hinzu.

Bild: Michael M. Roth, MicialMedia | Fachkompetenz Kommunikation: Ute und Jutta.

Vor lauter MicialMedia Business Brunch hatte ich die am gleichen Tag stattfindende Veranstaltung CyberForum Open Doors zunächst gar nicht auf dem Schirm. Gut, dass es Ute gibt, die mich freundlicherweise noch rechtzeitig darauf hinwies! So fand das kleine Netzwerken in der Mittagszeit seine Fortsetzung am Nachmittag und Abend. Das CyberForum Karlsruhe hatte zu einem tollen Sektempfang eingeladen mit einer ganzen Menge an Fingerfood und einer schönen Reihe an prominenten Personen aus Karlsruhe. Darunter der Ideengeber des CyberForum Dr. F. G. Hoepfner, die zum Kuratorium des CyberForum gehörende erste Bürgermeisterin Margret Mergen sowie der erst kürzlich gewählte Oberbürgermeister von Karlsruhe Frank Mentrup.

Das CyberForum Karlsruhe ist ein Netzwerk von über 1000 Unternehmen aus der Region. Über 15 Jahre nach der Gründung stehen Wissenstransfer und das Netzwerken weiterhin im Vordergrund. Mitglieder können beispielsweise die Büroräume in der Haid- und Neu-Straße für Workshops nutzen und zu besonders günstigen Konditionen mieten. Auch am 25. Januar war das Netzwerken ein essentieller Bestandteil der Veranstaltung. So hielt der Vorstandsvorsitzende des CyberForum, Matthias Hornberger, die Ansprache zur Eröffnung des Sektempfangs mit Präsentation der neuen Räume bewusst kurz.

Ich muss sagen, dafür, dass ich doch eher spontan in die Veranstaltung hinein geschneit bin – zur Sicherheit mit meiner Cam bewaffnet – , war es doch eine ganz erfreuliche Zusammenkunft, bei der ich einige alte Bekannte wieder traf; auch wenn ich manchmal erst darauf hin angesprochen werden musste, dass wir uns kennen – Ich gelobe auf jeden Fall Besserung! :-)

Bild: Michael M. Roth, MicialMedia | “Visitenkarte” des CyberForum-Gründers Hoepfner.

Bild: Michael M. Roth, MicialMedia | Matthias Hornberger im Gespräch m. Frank Mentrup

Bild: Michael M. Roth, MicialMedia | Christiane Klobasa, Lea Steinweg: Team CyberForum

Weitere Fotos von den CyberForum Open Doors auf meiner Facebook-Seite https://facebook.com/micialmedia | Deep Link: http://bit.ly/CF20130125

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>